Tiefdruck

A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T U V W Z

Screenshot 2015-10-03 17.44.13

Im Gegensatz zum konvex arbeitenden Flexodruck wird im Tiefdruck die Farbe durch abgerakelte Vertiefungen im Stahlzylinder aufgebracht. Die früher auf galvanischem Weg ausgeätzten Vertiefungen zur Farbübertragung werden heute mit einem pyramidenförmigen Stichel erzeugt, welcher mit 4000 Bewegungen/s die im μ-Bereich liegenden Farbvertiefungen in die Kupferschicht des Stahlzylinders eingraviert. Nach dieser Bearbeitung wird eine Hartchromschicht aufgebracht. Die Standzeit eines Tiefdruckzylinders ist im Normalfall als unbegrenzt anzusehen.